Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stoff aus den Nullern: Was uns gefiel

Die 2000er waren das Jahrzehnt der Extreme – extrem große Autos, extreme Aufsteiger an der Börse und extrem viel Spaß beim Fußball mit extrem vielen Haaren im Gesicht. Mehr Männerspielzeuge und Trends aus den letzten 45 Jahren gibt's in unserer großen Jubiläumsausgabe

2000

Start-Stopp

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/BKFIdRXjF6J/?taken-by=kim_dotcom]

Wenn vor gut zehn Jahren eine neue Internet-Bude an die Börse ging, hieß es immer: Aktien kaufen, reich werden! Neuemissionen waren damals mindestens so aufregend wie der erste Sex. Ein paar Jahre später dann die Ernüchterung: Die "Start-ups" landeten beim Insolvenzverwalter und windige Dotcom-Unternehmer wie der Kieler Kim Schmitz auf der Anklagebank. Spannend war's trotzdem.

2001

Ein Pott für die Musik


Gut, MP3-Player gab es vorher auch schon. Aber der iPod spielte sie 2001 alle an die Wand. "Deine ganze Musiksammlung in deiner Hosentasche", versprach Apple-Chef Steve Jobs. Das weiße Gerät, kaum größer als ein Päckchen Zigaretten und ähnlich leicht zu bedienen, revolutionierte die Musikwelt. 337 Millionen Stück wurden bis heute verkauft. Er ist der Vorläufer des Smartphones, mit dem wir heute Musik hören, telefonieren, Filme gucken, einkaufen, im Web surfen, arbeiten und, und, und...

2003

Hammer-Hummer

Das größte, dickste und schwerste straßenzugelassene Auto der Welt steht mit 3,2 Tonnen Röhrendgewicht für die Maßlosigkeit des neuen Jahrtausends. Alles schien möglich: über Nacht Millionen an der Börse zu scheffeln ebenso wie mit einem Panzer ins Büro zu fahren. Wir ließen den Hummer gegen das kleinste Auto der Welt antreten (Ausgabe 10/2004).


Und schickten ihn über den legendären Rubicon Trail (12/2006). Danach stand fest: Der Hummer ist im Gelände eine sichere Bank - aber er schluckt deine Börse.

2004

Wegweiser

Können Sie sich noch an Sonntagsausflüge ohne Navi erinnern? Sie saßen am Steuer, Ihre Freundin mit der Landkarte daneben, ratlos auf das Liniengewirr starrend. Das ging so lange, bis TomTom und Garmin die ersten bezahlbaren Navigationsgeräte auf den Markt brachten. Heute sind zwar unser Orientierungssinn und das Gespür für die Umgebung verloren gegangen. Aber wir hören wieder zu, wenn eine Frau sagt: links abbiegen!

2005

Leckereien aus dem Labor essen

Er war der erste Koch, der auf der Documenta kulinarische Kreationen präsentieren durfte. Mit Popcorn-Wolken, Orangenluft und Ingwer-Spray hat der Spanier Ferran Adrià die Haute Cuisine revolutioniert - und wurde dafür mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Unser Testessen in seinem katalanischen Gourmet-Tempel "El Bulli" (8/2005) hat Sie hoffentlich dazu animiert, wenigstens mal die Lötlampe in die Hand zu nehmen, um eine Crème brûlée zu befeuern.

2006

Viva la Dita


Einer der schönsten Trends des Jahrzehnts ließ Frauen die Dessous-Läden stürmen und Nippelschoner mit Bommeln kaufen, um dann für uns zum Swing der 30er einen Striptease hinzulegen. Recht so! Ausgelöst wurde die Burlesque-Welle von der Amerikanerin Dita Von Teese, die badend im Champagnerkelch eine Model-Karriere startete. Zum Dank haben wir sie aus dem Glas geholt und mehrfach (zuletzt auf dem Titel 12/2008) in all ihrer Pracht in Szene gesetzt.

2006

Sommermärchen mit Happy End


Spätestens seit der WM 2006 wissen wir, wie ernst zu nehmen Frauen als Fußballfans sind. Was wäre dieser Sommer ohne sie gewesen? In den Stadien trugen sie knappe Fan-Shirts und auf den Wangen akkurat geschminkte Deutschland-Fähnchen. Die landesweite Euphorie steckte natürlich auch uns an, und wir stellten in der Juli-Ausgabe ein Traumteam zusammen: Mädels, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Mannschaftsdusche vollen Einsatz zeigten. In der Verlängerung präsentierten wir schließlich: die schönsten Spieler-Frauen.

2007

Geld mit altem Blech

Alte Autos entwickelten sich im neuen Jahrtausend zu Anlagerennern. Nie zuvor wurden so viele Oldtimer zu so hohen Preisen verkauft. Beispiel: Dieser Ferrari 330 sollte 2004 bei Sotheby's 8,05 Millionen Dollar bringen. Das war dem Besitzer aber zu wenig. Er wartete ab und ließ den roten Roadster schließlich drei Jahre später für 9,3 Millionen versteigern: Platz eins in unserem Ranking (Ausgabe 5/2008).

2009

Rocker machen tolle Töchter


Beruf: Tochter. Nicht nur die Hilton-Erbinnen sorgten in den Nullerjahren auf Partys für Schlagzeilen - mit nichts als sich selbst. Auch die Töchter von Rock-Veteranen wie Keith Richards, Rod Stewart, Marius Müller-Westernhagen, Frank Zappa & Co. mischten mit. Gut für uns: Optisch waren diese Früchtchen weit vom Stamm gefallen. In Ausgabe 5/2009 erbrachten die sieben Hübschesten dafür den Beweis. Wir wussten ja schon immer: Rock 'n' Roll und Sex gehören untrennbar zusammen.

2009

Mann trägt Bart

Mit der gelackten Eleganz der 90er-Jahre war es zum Start des Millenniums in der Mode mal gepflegt vorbei. Was amerikanische Singer-Songwriter mit langen Nikolausbärten längst vorgemacht hatten, wurde nun gestutzt und mehrheitsfähig. Wie Haare Männer machen, bewiesen zum Beispiel die ansonsten milchgesichtigen Sportfreunde Stiller in der Mai-Ausgabe 2009. Sie zeigten gleich noch einen weiteren Trend: groß werden mit kleinen Hüten.

 45 Jahre Playboy: Unser Rückblick auf viereinhalb spannende Jahrzehnte

Video – Wir feiern 45 Jahre Playboy Deutschland:
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.