Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Filterkaffee ist wieder in

Die besten Sorten und Aromen

Filterkaffee ist wieder in - und das sind die besten Sorten

Schon seit Jahrzehnten gehört die Filterkaffeemaschine für viele zu einem festen Bestandteil der Küchenausstattung. Die Funktionsfähigkeit ist seitdem weitgehend gleich geblieben, im Gegensatz zum Design, das sich über die Jahre spürbar verändert hat. Zusammen mit roastmarket, unseren Ratgebern, wenn es um guten Kaffee geht, geben wir Ihnen einen Überblick über alles Wissenswerte.

Ein großer Vorteil von Filterkaffeemaschinen ist der erschwingliche Kaffeekonsum, die - zudem frei wählbaren - Bohnen sind nämlich günstiger als Pads oder Kapseln. Zugleich ist die Funktionsweise denkbar simpel: Wasser wird erhitzt und tropft durch den gemahlenen Kaffee im Filter direkt in die Kanne. Diese schnelle und unkomplizierte Bedienung ist wohl auch ein gewichtiger Grund für die Erfolgsgeschichte der Filterkaffeemaschine.

Die Vorteile

Das Aroma der Kaffeebohnen kommt wirklich gut zur Geltung, aber die Maschine bietet noch weitere Vorteile:

  • Die Kosten sind gering.
  • Es besteht die Möglichkeit, mit einem Brühvorgang Kaffee für mehrere Tassen zu produzieren.
  • Bei der Kaffeesorte haben Sie freie Auswahl.
  • Handhabung und Wartung sind einfach.
  • Der Betrieb ist umweltfreundlich, da Filter und Kaffeesatz vollständig abbaubar sind und kein Plastikmüll anfällt.

Wenn Sie kein leidenschaftlicher Espresso- und Cremafan sind und Ihr Herz auch nicht unbedingt für Latte Macchiato oder andere Milchschaum-Spezialitäten schlägt, spricht nichts gegen die Verwendung einer Filtermaschine.

Die besten Sorten im Überlick

Kimbo Gold Espresso 100% Arabica

Perfekt für alle Kaffeeliebhaber, die sich bereits einen gemahlenen Espresso wünschen. Diese intensive Espressomischung aus acht sorgfältig ausgewählten Bohnensorten, vorwiegend aus Lateinamerika, besteht zu 100% aus Arabicabohnen. Die Sorte Gold von Kimbo ist ein Espresso mit einem vollen Körper und geringem Koffeingehalt, was sie besonders mild und weich im Geschmack macht. Die Mischung hat ein leicht süßliches Aroma mit einer Nuance von Haselnuss.

Hannoversche Kaffee Manufaktur Bio Melange Äquatorial 

Dieser biologisch angebaute und fair gehandelte Bio-Kaffee stammt aus äquatorialen Hochland-Gebieten. Die feinen Arabica-Bohnen sind allesamt sortenrein in der Trommel geröstet und ergeben ein harmonisches Aroma mit Nuancen von Schokolade und Frucht. Die Melange Äquatorial kann schwarz und als Espresso getrunken werden, eignet sich aber auch bestens für die Zubereitung als Milchkaffee oder Café Creme.

Dinzler Wiener Mischung

Mit der Wiener Mischung von Dinzler holt man sich das Wiener Kaffeehaus-Gefühl an den Frühstückstisch. Die Bohnen aus Mittel- und Südamerika ergeben eine gleichmäßige, ausgewogene Kombination mit zugleich kräftigem, aber trotzdem feinem Aroma. Die ausgewogene Mischung überzeugt durch ihren ausgeprägten Duft und einen erstklassigen Geschmack. Durch eine schonende Röstung entsteht nur eine milde Säure wodurch der Kaffee äußerst harmonisch ist. Ob in der French Press, als Filterkaffee oder im Vollautomat - die Wiener Mischung ist eine Bereicherung für jeden Morgen. Das Haus Dinzler legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz und verzichtet daher komplett auf Aluminium bei der Herstellung der Kaffeeverpackungen.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Falls im Lieferumfang kein Dauerfilter enthalten ist, sollten Sie daran denken, passende Filter (in der Regel in den Größen 2 oder 4) gleich mitzubestellen. Vorteilhaft sind außerdem eine Warmhaltefunktion und ein Tropfstopp, der verhindert, dass Kaffee auf die Wärmplatte tropft, wenn Sie die Kanne während des Brühvorgangs entnehmen. Ist Ihnen ein besonders vollmundiger Geschmack wichtig, sollten Sie zudem ein integriertes Mahlwerk in Betracht ziehen. Die direkt vor der Zubereitung frisch gemahlenen Kaffeebohnen entfalten ihr Aroma damit noch intensiver.

Wie halte ich die Maschine sauber?

Der Reinigungsaufwand ist generell gering, es genügt, die Kanne kurz auszuspülen. Allerdings, ist eine regelmäßige Entkalkung zu empfehlen, wahlweise mit Entkalker oder mit weißem Essig. Dazu geben Sie Wasser und Essig in gleichen Anteilen in die Maschine und lassen diese einmal mit Filter laufen. Danach einfach mit klarem Wasser durchspülen.

Unser Fazit

Ein gut zubereiteter Filterkaffee kann noch heute, in Zeiten von Vollautomaten und Siebträgern, begeistern – mit ganz eigenem Charme und seinem charakteristischen Aroma.

Viele weitere Informationen zu Filterkaffee, Aromen und der perfekten Zubereitung, geben die Kaffee-Experten von Roastmarket.

 

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Die neue E-Schwalbe im Test
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.