Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Zu Weihnachten einen Vibrator schenken

Aber welchen?

Das befriedigendste Geschenk überhaupt

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für die Freundin? Richtig, ein Vibrator. Aber welcher? Männer, die sich noch nie zuvor mit Dildos, Vibratoren oder allgemein Sexspielzeug beschäftigt haben, sollten sich zuerst beraten lassen. Ob das der Sexshop um die Ecke ist oder die hilfsbereite Affäre, das bleibt Ihnen überlassen

Zwei Fragen sollten Sie aber im Hinterkopf haben: Wie viel wollen Sie ausgeben? Und: Wie sehen die Orgasmen Ihrer Freundin aus?

Es gibt verschiedene Vibratoren für verschiedene Einsatzgebiete und verschiedene Zeitabschnitte. Ein bisschen wie mit einer Waschmaschine: In der ersten eigenen Wohnung nimmt man noch die billigste, die auf dem Markt ist, Hauptsache sie funktioniert. Zieht man dann aber in die erste seriöse Wohnung, macht man sich schon mehr Gedanken und plant langfristiger. Alles aus Silikon und mit USB-Akku ist im höheren Preissegment und kann bis zu 200 Euro kosten – ist oftmals aber sein Geld wert.

Wer sich jetzt fragt: „Wie kommt meine Freundin überhaupt zum Orgasmus?“, dem kann man vereinfacht sagen, dass es zwei Wege gibt. Äußere und innere Stimulation. Sollten Sie noch nicht wirklich wissen welcher Weg ihre Freundin glücklich macht, weil Sie erst seit kurzem mit Ihr zusammen sind – schenken Sie einfach was anderes.

Erwarten Sie nicht zu schnell zu viel

Für alle, die ihre Partnerin nicht auf der Geschäftsweihnachtsfeier kennengelernt haben, hier ein Paar Tipps:

Wenn Sie Ihr Liebesleben aufpeppen wollen und Sextoys für beide eher ungewohnt sind, lassen Sie ihr und sich Zeit. Erwarten Sie nicht von Ihrer Partnerin, dass sie das Geschenkpapier ablegt und sofort mit Ihnen loslegt. Ein Gentleman sollte ihr die Zeit lassen, das Spielzeug zuerst für sich auszuprobieren und dann gemeinsam zu nutzen. Und wer weiß, vielleicht dürfen Sie ja zuschauen?

Anfänger

Am besten das Spielzeug lässt sich ohne großen Aufwand ausprobieren und kommt ohne komplizierte Bedienungsanleitung aus, die sogar Rocco Siffredi untenherum einschläfert.

Klitoris-Vibratoren

Geschmackvoll und Ergonomisch. Auflege-Vibratoren stimulieren von Außen die ganze Vulva oder nur die Klitoris und passen sich jeder Handfläche an – reduzieren also den Fremdkörper-Charakter. Perfekt für Einsteiger.

G-Punkt Vibratoren

Den G-Punkt stimulieren am besten gebogene Formen mit verschiedenen Durchmessern. Vor allem Frauen, die auf innere Stimulation stehen, sind Ihnen für dieses Geschenk sehr dankbar. Wenn Sie nicht wissen, wie empfindlich der G-Punkt Ihrer Partnerin ist, achten Sie auf verstellbare Vibrationsstufen.

Natürlich gibt es auch unzählige Anfängerboxen, die von allem ein bisschen enthalten und für einen ersten Überblick über die beidseitigen Spielzeugvorlieben schaffen.

Fortgeschrittene

Sollten Sie ihre Freundin/Frau/Haushälterin schon länger kennen und beglücken, kennen Sie auch (hoffentlich) Ihre Bedürfnisse. Vielleicht besitzt sie ja auch schon einen Vibrator und Sie helfen ihr nur, ihre Sammlung zu erweitern.

Duale Stimulation

Oft auch „Rabbits“ genannt. Perfekt für die Frau, die weiß was sie will und gern hat. Vielseitig einsetzbar, allerdings auch oft im oberen Preissegment angesiedelt.

Die Fernbedienung

Viele Paare schwören auf Vibratoren, die sich über eine App steuern lassen. So beginnt der Spaß oft spielerisch und in der Öffentlichkeit ohne all zu großes Aufsehen zu erregen. Und wenn doch, haben sie alles richtig gemacht.

kenner und könner

Wenn Sie schon so weit sind, dann lesen Sie das hier wahrscheinlich nur noch aus professioneller Neugier und nicht, weil Sie Tipps brauchen. Nichtsdestotrotz: Für alle, die sich auf der Schwelle zur Championsleague der Sextoys befinden, hier unsere Vorschläge.

Halb Mensch, halb Maschine

Der „Hello Touch X“ hat vier Fingeraufsätze, die sich für interne und externe Stimulation eignen. Das ganze sieht ein bisschen nach Roboter oder Krankenhaus aus, eignet sich aber bestens für Experimentierfreudige, die alles, überall spüren wollen.

Altbewährt

Der Massagestab ist seit den 70er-Jahren ein Bestseller und bei weitem kein Geheimtipp. Wahrscheinlich hat es sich die Großmutter ihrer Freundin schon damit besorgt. Aber weil Sexspielzeug zum Glück kein Familienerbstück ist, wird sich ihre Partnerin definitiv darüber freuen.

Zum Abschluss noch ein Paar Tipps:

  1. Batterien sind total 90er. Aufladbares Spielzeug mit USB-Anschluss ist der neue, heiße Scheiß.
  2. Kaufen Sie nur wasserfestes Spielzeug, das aus hochwertigem Material besteht.
  3. Gleitgel, Gleitgel, Gleitgel.
  4. Reden Sie mit Ihrer Partnerin und finden Sie heraus, ob Sexspielzeug überhaupt ihr Ding ist.
  5. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie. Einmal ausgepackt, lässt sich Sexspielzeug nur schwer umtauschen.
Gipfelstürmer - Mit dem richtigen Sexspielzeug zu zweit zum Höhepunkt
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.