Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Bonnie Strange

Zu Hause bei Bonnie Strange

Mit Extravaganz, Freizügigkeit und prominenten Romanzen schürt Model, Moderatorin, Modedesignerin, Musikerin und Medienstar Bonnie Strange die Neugier ihrer Fans. Und unsere. So sehr, dass wir die 32-jährige daheim auf Ibizia besuchten. Was sie uns dort gezeigt hat, sehen Sie im neuen Playboy (Ausgabe 12/2018), ab 08. November überall im Handel! Einen Vorgeschmack haben wir natürlich trotzdem für Sie...

Fotos: Kate Bellm / Produktion: Lale Aktay

Die Sonne steht tief über dem Golfplatz, in dessen Nachbarschaft Bonnie Strange auf Ibiza wohnt. Noch flirtet sie mit der Kamera, doch es wird langsam zu dunkel zum Fotografieren. Dämmerung – gute Zeit für gute Gespräche . . 

Playboy: Bonnie, wenn man Sie sieht, glaubt man es kaum, aber sie sind im Mai Mutter geworden. Herzlichen Glückwunsch! Hat das Leben mit Tochter Sie verändert?

Bonnie Strange: Ich bin relaxter geworden. Früher habe ich mich schnell über Dinge aufgeregt und war ungeduldig. Mittlerweile bin ich viel entspannter und ruhiger.

Das heißt, das Partyleben ist erst mal vorbei?

Tatsächlich hatte ich nie so ein exzessives Leben, wie man vielleicht vermutet. Ich bin eigentlich schon immer eher langweilig gewesen (lacht).

Mehr heiße Fotos von Titelstar Bonnie Strange sehen Sie im neuen Playboy, Ausgabe 12/2018

Ihre Außenwirkung ist eine andere: Sie sind Model, Moderatorin, haben geschauspielert und in Ihrer eigenen Band gespielt – was ist eigentlich Ihr Beruf?

Das Coole ist, dass sich das durch Social Media bei mir alles verbinden lässt. Deshalb würde ich ganz frech sagen: Social Media ist mein Beruf.

Was geben Ihnen die sozialen Netzwerke?

Ich kann vor und hinter der Kamera sein, bin mein eigener Chef. Als reines Model, so wie früher, bin ich im Prinzip nur ein erweiterter Kleiderbügel, da fehlt mir der kreative Ansatz. So kann ich tun, was ich selbst gut finde. Das ist für mich ein Gefühl von Freiheit. Und es ist lustig, dass ich einen Job mache, den es vor zehn Jahren noch gar nicht gab.

[Instagram Embed: https://www.instagram.com/p/BouU0O5HKpw/]

Die Freiheit zelebrieren Sie auch in Ihren Postings, zeigen sich oft leicht bekleidet. Welches Verhältnis haben Sie zur Nacktheit?

Für mich spielt Nacktheit keine große Rolle. Auch wenn ich bei Instagram Bilder hochlade, die sexy sind, geht es mir dabei vor allem um die Ästhetik. Das hat für mich nicht viel mit Sexualität zu tun. Es geht um Selbstbewusstsein und die Freude an der Kunst.

Das gesamte Interview mit Titelstar Bonnie Strange lesen Sie im neuen Playboy (Ausgabe 12/2018). 

Author
Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Miss Dezember Chiara Arrighi
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.