Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Nichts ist, wie es scheint

"Amerikanisches Idyll" erzählt die Geschichte einer amerikanischen Bilderbuchfamilie, deren perfektes Leben durch terroristische Aktivitäten ihrer Tochter während des Vietnamkrieges zerstört wird. Ab dem 17. November im Kino!

Darum geht's in "Amerikanisches Idyll": USA, 1960er Jahre: Seymour "Swede" Levov (Evan McGregor) ist zu beneiden. Als ehemaliger Highschool-Athlet heiratete er nach seinem Abschluss die damalige Schönheitskönigin Dawn Dwyer (Jennifer Connelly) und übernahm erfolgreich das Geschäft seines Vaters. Die gemeinsame Tochter Merry (Dakota Fanning) machte das Glück komplett  – Swede führt das perfekte Leben.

Doch während des Vietnamkrieges ändert sich alles für die Bilderbuchfamilie und die perfekte Welt gerät ins Wanken: Merry schließt sich einer Gruppe politisch motivierter Aktivisten bei und protestiert mit ihnen gegen die amerikanische Beteiligung am Krieg. Als ein Bombenattentat das Land erschüttert, ist sie die Hauptverdächtige  – und verschwindet. Swede kann an nichts anderes mehr denken, als an seine Tochter. Und setzt alles daran, sie zu finden.

Darum freuen wir uns auf "Amerikanisches Idyll": Ursprünglich hatte die Produktion zu "Amerikanisches Idyll" bereits 2004 mit anderer Besetzung begonnen. Jetzt hat es die spannende Geschichte auf der Vorlage eines mit dem Pulitzerpreis ausgezeichneten Romans mit hochkarätiger Besetzung endlich in die Kinos geschafft.

Für Fans von: Historien-Dramen wie "12 Years a Slave".

Kinostart: 17. November 2016

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.