Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Die Todsünden der Männermode

Von peinlich bis unbeholfen

Acht Modefehler, die Männer machen

Das Klischee besagt, dass Männer nicht wissen wie sie sich anzuziehen haben. Das die Behauptung ein Klischee ist, macht sie aber nicht weniger wahr. Viele von Uns wissen einfach nicht was Wir machen, wenn es um Mode geht

Vielleicht unser größter Fehler: Wir schauen was die anderen Typen um uns herum tragen, wenn wir entscheiden was wir anziehen wollen. Stattdessen sollten wir die Frauen in unserem Leben nach Hilfe fragen. Das erste was Ihre Freundin dann vielleicht sagen wird: „Werd den Jeans und Turnschuh-Look los.“

Dieser Rat war unter den Top Acht antworten in einer kürzlich erschienen eBay Umfrage zu den größten Faux Pas der Männermode.

„Das Laufschuhe und Jeans Ding schreit irgendwie nach Nerd“, sagt Colleen Bayus, eine Stylistin und Mode-Beraterin aus Washington D.C.. Das ist nicht unbedingt was schlechtes, der „Nerd-Chic“ ist in manchen Situationen okay, beispielsweise wenn man mit dem Hund raus geht oder den Sonntag-Morgen-Kaffee holt.

In allen anderen Situationen sollten Sie eher Slipper in Betracht ziehen, empfiehlt Bayus. „Slipper sind gerade beliebt und ein großer Aufstieg von Tennis Schuhen.“

Hier sind sieben weitere Griffe ins Klo der Männermode.

Sprüche auf den Shirts

Dein „Kein Bier vor Vier“-Shirt mag auf Mallorca ein paar Lacher generieren aber begehen Sie nicht den Fehler und verwechseln sie lustig mit cool, wenn es um Klamotten geht.

„Wenn sie die Uni abgeschlossen haben, dann sprechen Shirts wie diese nicht gerade für Ihren Reifegrad“, sagt Bayus. Stattdessen: Einfarbige Shirts in soliden Farben. „Wenn sie ausgebleicht oder ein bisschen abgetragen sind ist das okay“, so Bayus. „Vermeiden Sie nur super enge Shirts, die wirken auch unreif.“

Gemixte Muster

Wir können das nachvollziehen. Sie haben einen Typen in einem Magazin gesehen der eine gepunktete Krawatte mit einem gestreiften Hemd anhatte und richtig cool aussah. Aber Muster zu vermischen „ist eine hohe Kunst“. Wer auf Nummer sicher gehen will, kombiniert seine Muster mit Einfarbigem.

Zu viele Accessoires

Johny Depps schwer accessoire-lastiger Stil hat auf viele Männer abgefärbt. Aber es ist leicht es mit den Armbändern und Ketten zu übertreiben. Viel eher sollte man sein Augenmerk auf ein wirklich schönes Accessoire legen wie beispielsweise eine Uhr oder ein Lederarmband.

Schlecht sitzende Hemden

„Man will keinen komisch sitzenden Fetzen Stoff am Körper haben, aber leider sieht man es immer wieder, wenn Männer ein Hemd tragen.“ Bayus empfiehlt eher maßgeschneiderte Hemden, die oftmals gar nicht mal so viel teurer sind, wenn nicht sogar gleichviel kosten wie Hemden von der Stange. Ein Grundvorrat an weißen und hellblauen Hemden schadet keinem Mann, so Bayus.

Altherren-Jeans

Die gleichen schlabbrigen Hosen wie zu Uni-Zeiten mögen zwar bequem sein, sehen aber vor allem bei dünnen Männern oft unschön aus. Vor allem da sich der Trend eher zu eng sitzenden Jeans gewandelt hat.

Sie wollen Hosen die bequem sind, gut sitzen aber nicht zu eng sind? „Dafür müssen sie nicht viel Geld ausgeben, aber wahrscheinlich zum Änderungsschneider“, so Bayus. „Bei Jeans kann man wohl am ehesten Fehler machen, vor allem von der Stange.“

Der Rucksack mit dem Bürooutfit

Richtig, Rucksäcke sind der wohl nützlichste Weg Dinge mit sich herumzutragen. Aber man sieht damit eher nach einem Praktikanten aus und nicht nach dem Bürohengst, der schon zwei mal fast Abteilungsleiter wurde. Eine schlichte Ledertasche verschafft Abhilfe und kommt so schnell auch nicht aus der Mode. Und wenn das nicht zur Beförderung verhilft, kann es zumindest nicht mehr am Outfit liegen.

Rewe provoziert Aldi und dann mischt sich auch noch Lidl ein!

Das wohl heißeste Rasur-Video der Welt:

 

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.