Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Frühaufstehen leicht gemacht

So kommen Sie leichter aus dem Bett

Nie mehr Morgenmuffel! So werden Sie endlich Frühaufsteher

Finden Sie den Spruch „Morgenstund hat Gold im Mund“ auch doof? Dann sind Sie sicherlich auch eher Morgenmuffel. Sie sind damit nicht allein, denn die frühen Morgenstunden bereiten so manchem beim Start in den Tag regelmäßig Probleme. Es gibt allerdings diverse Tipps, den morgendlichen Schweinehund zu überwinden und mit mehr Elan aus dem Bett zu kommen. Welche das sind, zeigen wir hier.  

"YOLO", also "You only live once” sagen Vertreter der Bevölkerungsgruppe "Millenials" gerne. Man lebt nur einmal. Klingt albern, stimmt aber schon irgendwie. Wer früher aufsteht hat mehr vom Tag, ganz klar. Leichter gesagt, als getan, doch mit den folgenden Tricks werden auch Sie zum „Early Bird“

Lassen Sie sich 15 Minuten früher wecken 

Die Zeitspanne zwischen dem Klingeln des Weckers und dem eigentlichen Aufstehen können Sie als Aufwachzeit nutzen. So fällt es ihnen leichter, pünktlich aus dem Bett zu steigen. Nur sollten Sie nicht wieder einschlafen, behalten Sie also die Augen offen. 

Licht per Zeitschaltuhr aktivieren

Sobald es hell wird, wird der Körper wacher. Lassen Sie sich also (zusätzlich) per Licht wecken. Das geht per Zeitschaltuhr, Smart Home-Lösung oder im Sommer auch von ganz alleine. 

Wachen Sie mit ihrer Lieblingsmusik auf 

Stellen Sie ihr Lieblingslied als Weckton ein und lassen Sie sich direkt in gute Stimmung versetzen. Am besten etwas energiegeladenes, es soll Sie ja schließlich in den Wachzustand befördern. 

Gehen Sie zeitig ins Bett 

Hört sich simpel an, aber seien Sie ehrlich: Wann gehen Sie für gewöhnlich ins Bett? Wenn Sie früh aufstehen wollen oder müssen, dann sollten Sie auch früh genug ins Bett gehen. Sechs bis acht Stunden Schlaf sollten es schon sein. Und der Schönheit schadet er auch nicht. 

Treiben Sie Morgensport 

Wenn Sie nicht vollkommen angetan von der Idee sind, erst aus dem Bett zu steigen und sich dann noch sportlich zu betätigen, dann machen Sie die Sit-Ups doch direkt im Bett. Sie können ihren Kreislauf aber auch mit einer anderen Bettgymnastik am Morgen anregen, aber das überlassen wir Ihrer Kreativität.

Gehen Sie morgens duschen 

Sie haben den ersten Schritt schon geschafft, also gönnen Sie sich etwas! Die Morgendusche bringt Frische und aktiviert den Geist. Am besten heiß und kalt abwechselnd duschen. Das bringt sie garantiert auf Trab!

Autor: Lara Lutzenberger
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.