Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Dirty Money – Wie Sie mit Sünden Geld verdienen

Wer würde nicht gerne mit seinen Lastern Profit machen?

Dirty Money – Wie Sie mit Ihren Sünden Geld verdienen

Alkohol, Tabak, Table-Dance – welcher Mann möchte damit nicht gerne Geld verdienen? Aber wussten Sie, dass Sie mit Ihren Lastern Geld machen können?

Freitagabend. Der Bass wummert, die Zigarette glüht. Mit einem Whiskey in der Hand und einer schönen Frau im Arm kann die Nacht kaum besser werden, oder? Doch, wenn man damit auch noch Geld verdient.

Wie das gehen soll? Na mit Aktien von Tabak-Herstellern, Alkohol-Produzenten und Table Dance Etablissements. Alles ganz legal. Ethisch korrekt? Wohl eher nicht, aber darum geht es ja auch nicht. Mit Sünden Geld verdienen, das wollen wir. Beispielsweise mit den Aktien der Tabakhersteller Altria und Philip Morris. Zwar werden in der westlichen Welt immer weniger Zigaretten verkauft, doch die Verkäufe in den Schwellenländern und E-Zigaretten machen den Verlust wett. Außerdem schütten die beiden sehr viel Dividende aus. Jedes Jahr fließt somit ein Teil des Unternehmensgewinns auf die Konten der Anleger. Besser geht’s doch nicht.

Geld machen mit Bier

Einen wahren Freudenrausch verursachen die Alkohol-Aktien: Heineken oder Constellation Brands sorgen für überschäumende Gewinne. Was Heineken macht, muss wohl nicht weiter erklärt werden, deswegen legen wir unser Augenmerk mal auf Constellation Brands. Das US-Unternehmen hat unter anderem das Corona-Bier in seinem Portfolio, ebenso wie viele Tequila- und Whiskey-Marken. In den letzten fünf Jahren legte die Aktie um atemberaubende 400 Prozent zu.

Wenn man bedenkt, dass bereits fünf Prozent Rendite pro Jahr ein gutes Ergebnis sind, dann sind 400 Prozent geradezu überragend. Toppen kann das unsere letzte Empfehlung nicht. Aber eine Erwähnung ist sie allenfalls wert.

Gewinne an der Stange

Und mit 235 Prozent plus in fünf Jahren muss RCI Hospitality auch niemand die Stange halten. Apropos, das Table-Dance-Unternehmen wurde vom Forbes Magazine zu einem der 200 besten kleinen Unternehmen Amerikas ausgezeichnet.

Zum Erotik-Geschäft gesellen sich noch Webseiten, Restaurants und Gentleman-Lounges. Interessante Begegnungen gab es hier auch schon, wie das Unternehmen stolz auf seiner Website schreibt: „Anna Nicole Smith lernte ihren Öl-Milliardär-Ehemann in Rick´s Cabaret kennen, als sie dort tanzte.“ Und viele spätere Playmates sollen an RCI Hospitalitys Stangen getanzt haben. Na bitte.

Geld verdienen mit Alk und Rauchwerk - nie war es so leicht!

Und die Moral von der Geschichte? Gibt es natürlich nicht! Aber: Mit Sünden lässt es sich nicht nur gut leben, sondern auch wohlhabend. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie sich langsam an Aktien herantasten können, dann bietet hier das Internet jede Menge Abhilfe. Und wenn Sie tatsächlich wissen wollen, wie man die ersten Sündenaktien kauft oder dir einen ganzen Sündensparplan einrichten, dann sollten Sie mal hier vorbeischauen. Viel Erfolg!

Autor: Marian Kopocz, Kleingeldhelden
Titelstar Mareike Spaleck bringt uns ins Schwitzen
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.