Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Javi Martínez: "Bundesliga gehört zu den drei besten Ligen der Welt"

Bayern-Profi Javi Martínez lobt im großen Playboy-Interview den deutschen Fußball – und gibt überraschende Einblicke in sein Leben abseits des Platzes.  Das ganze Gespräch, in dem Martinez über seine Liebe zur Literatur spricht, von Abenteuern bei der Bullenjagd in Pamplona berichtet und erklärt, dass er gerne mal Barack Obama zum Dinner einladen würde, lesen Sie in der Dezember-Ausgabe des Playboy. 

Bayern Münchens spanischer Mittelfeldstar Javi Martínez zählt den deutschen Fußball trotz des schwachen WM-Abschneidens der DFB-Elf zur absoluten Weltspitze. „Ich denke, der deutsche Fußball ist sehr stark“, sagte der 30-Jährige im Playboy-Interview.

Ausländischen Spielern mit Wechselgedanken Richtung Bundesliga sage er immer: „Du wirst es hier genießen, du wirst den echten Fußball erleben, Fußball, wie er sein soll. Für mich gehört die Bundesliga mit der spanischen und der englischen Liga zu den drei besten der Welt.“ Das sei ihm nach seinem Wechsel 2012 von Athletic Bilbao zum deutschen Rekordmeister aufgefallen: „Die Qualität des Fußballs, die vollen Stadien, die tollen Fans, die Atmosphäre. Ich denke, das Wichtigste im Fußball sind die Fans, und hier sind die Stadien immer voll. Das ist nicht überall so“, so Martínez im Interview.

"Wenn ich aufhöre, möchte ich mehr Sport machen"

„Mit Pep hat unser Stil mehr klassischer Musik geähnelt, einer Symphonie, alles war im Fluss", beschreibt Martínez die Unterschiede in seiner Zeit unter Guardiola, Jupp Heynckes und Nico Kovac. Speziell unter Kovac vergleicht der Bayern-Star die Spielphilosphie mit „Rock'n'Roll. "Weil wir mit hoher Intensität spielen und mit einem schnellen Rhythmus."

Ein weiterer Tipp, den er spanischen Spielern vor einem Wechsel nach Deutschland gibt: „Bring eine dicke Jacke mit, denn es wird kalt. Ansonsten: Genieß‘ es!“

Martínez spielt derzeit seine siebte Saison für den FC Bayern. Für die Zeit nach seiner Profilaufbahn hat sich der 30-Jährige etwas Überraschendes vorgenommen: „Mehr Sport machen.“ So Martínez im Interview: „Nach meiner Fußballkarriere werde ich den ganzen Tag Sport machen. Jetzt geht das nicht, weil ich sonst zu erschöpft wäre für meinen Job.“

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.